Esus Biographie

3-15-09

Esu, würdest du mir mehr über dich selbst erzählen? Wir sind seit langem in Verbindung, das wird mir von dir und von anderen gesagt und ich bin neugierg, mehr zu erfahren. Woher kommt deine Familie und wie ist deine Verbindung zur Erde entstanden? Wie bist du in deine gegenwärtige Position gelangt? Wie wirst du dich auf Erden manifestieren? Welche Rolle wird Lady Nada dabei spielen und ist das ihre bevorzugte Weise, mit der sie angesprochen werden möchte? Ich bitte dich, heute Abend über dich selbst zu sprechen und uns mehr Einblick zu geben.

Ja, Jess (lacht), du möchtest meine Lebensgeschichte hören, nicht wahr? Das wird länger dauern, als du verfügbare Zeit übrig hast, um das auf deinem Computer aufzuschreiben. Lass uns daher auf die wichtigsten Punkte eingehen. Es wird für andere gut sein, wenn sie erfahren, was ich an dieser Stelle für sie als wissenswert erachte.

Meine Inkarnation in dieser Galaxie begann in Lyra, wie ich dir zuvor schon erzählt hatte. Unsere gemeinsame Geschichte geht allerdings viel weiter zurück. Wir waren beide Teil der sogenannten Zentralrasse, die Typen von physischen Verkörperungen formte, die auf verschiedenen lebenstragenden Planeten ausgesät werden sollten, wenn sie denn bereit waren, dort die Existenz zu unterstützen. Dir ist gesagt worden, dass deine Rolle die eines Bindegliedes war. Meine Rolle bestand darin, Bewusstsein zu bringen. Das ist des weiteren schwer zu erklären, aber wir waren Teile von Energieströmen, die das Verständnis jener Aufgaben in Beziehung zur Schöpferqulle trugen. Dieses Verstehen verlieh unserem Zweck Gestalt und auch den Verkörperungen, die durchzuarbeiten wir uns entschieden. Wir beide waren involviert darin, Christ Michael Aton dabei zu helfen, das Universum von Nebadon zu formulieren und zu strukturieren. Sein Konzept von Wahl und Co-Kreation brauchte die Elemente der Verbindung und des Bewusstseins über die getroffenen Entscheidungen.

Ich wählte, dies physisch als Teil einer Familie zu erkunden, die einen Planeten im System Lyra bewohnte. Dies war die Kumara Familie, von der du schon gehört hast. Sanat Kumara ist mein Vater, wenn das überhaupt ein angemessener Begriff in Verwendung für diese Situation ist. Es handelt sich nicht um die selbe Definition von „Vater“, wie ihr sie auf der Erde habt. Ich war eine Ausdehnung seines Energiestroms, die ihm gestattete, andere Aspekte durch eine weitere physische Verkörperung zu erkunden. Dies trägt Elemente von dem in sich, was auf der Erde vor sich geht, aber es gibt nicht die physische Kopplung die ihr zu sehen erwartet, wenn ihr das Wort „Vater“ hört.

Das System Lyra wurde von Kräften attackiert, die gegen das Konzept der Verbindung mit Christ Michael angingen. Sein Wunsch, alle Aspekte der Wahl und logischer Verbindung zu erkunden, führte dazu hin, dass ein Teil seiner Schöpfung sich zunehmend für die Behauptung entschied, er hätte sie nicht geschaffen. Es stand jenen frei, den Weg zu wählen, den sie zu nehmen wünschten, und ihre Entscheidung führte letztendlich zu galaktischen Kriegen zwischen dem, was daraus resultierend Licht und Dunkelseite genannt wurde. Diejenigen, die eine Verbindung mit Christ Michael ablehnten, wandten dem Licht seiner fortgesetzten Führung und Einsicht den Rücken zu und überzeugten sich selbst davon, dass sie in der Lage wären, alles was sie brauchten selbst zu erschaffen, ohne seine Assistenz oder Zustimmung. Da sie glaubten, sie wären völlig getrennt, fingen sie an, andere Welten zu übernehmen und Gruppen von Einwohnern dazu zu überreden, sich ihrer Denkweise anzuschließen.

Dies ging so lange, bis Lyra als Teil jenes Sonnensystems zu Bruch ging. Die Überlebenden waren gezwungen, ihre Existenz auf anderen Planeten neu einzurichten. Manche gingen ins Sirius-System, andere zu den Plejaden. Es gab Wellen von Flüchtlingen und Immigranten.

Lass uns heute Abend eine Pause einlegen.

Lass mich noch klarer erklären, was mit den Sternsystemen vor sich ging. Das Lyra System von dem ich spreche, war primär um den Stern herum organisiert, den ihr Vega nennt. Die anderen Sterne, die das ausmachen, was ihr als die Konstellation Lyra bezeichnet, waren von geringerer Signifikanz, wenn es darum ging, die Energieströme zu koordinieren, mit denen wir arbeiteten. Der Name Sanat Kumara war danach dem Anführer dieser Familiengruppe zugehörig. Dies ist in erster Linie ein Name, der von vielen Autoren und Kommentatoren auf Erden benutzt wird. Wie es der Fall bei den meisten spirituellen Führern ist, die hier mit euch arbeiten, steht er mit einem Namen in Verbindung, der ihn praktisch als göttlich hochstehend kennzeichnet. Diese Terminologie fokussiert die von ihm zur Verfügung gestellte Energie auf eine Art und Weise, die auf die Einwohner in dieser besonderen Dimension einen Einfluss hat, de erwarten, dass sein Name Sanat Kumara ist.Energie ist fließend und bewegt sich so, wie sie kanalisiert wird.

Die Kriege führten dazu, dass einer der bewohnten Planeten zerstört wurde. Der abrupte Wegfall dieses Planeten führte zu einem schweren Ungleichgewicht im System, das die energetische Interaktion innerhalb des Vega Systems koordinierte. Die anderen Planeten wurden für den von uns auf ihnen entwickelten Existenztyp zunehmend unggeeignet. Die Flüchtlingswellen verursachten eine Transformation in beiden sich entwickelnden Zivilisationen. Jedes System passte Elemente von dem an, was die fliehenden Lyraner mitbrachten.

Es ist schwierig, euch selbst von euren irdischen Konzepten loszulösen, aber die Siedler – um diesen Begriff zu verwenden – könnte man akkurater als höher dimensionale Wesen beschreiben, die eine physische Hülle benutzten um in der Lage zu sein, ein unterschiedliches Paradigma von energetischen Interaktionen zu erfahren. Sie waren getrennt, aber verbunden. Die Reinheit ihrer energetischen Signtur war unvermeidlich mit den verschiedenen Manifestationen auf den zwei neuen Systemen verschmolzen. Dieses Verschmelzen hatte bei den unterschiedlichen Gruppen verschiedene Auswirkungen. Die Sirianer wurden strukturierter und mehr auf reglementierte Systeme fokussiert. Die Plejadier absorbierten den Einfluss eher passiv und nutzten ihn eher intern für die Selbstentwicklung.

 

Jess, sollen wir weitermachen? Es hat eine Lücke gegeben, seit wir das letzte Mal hieran gearbeitet haben. Viele Dinge sind enthüllt worden, was diesen Bericht angeht. Ich weiß, dass du die Drehungen und Wendungen der magnetischen Polverschiebung in Zusammenhang mit den Rotationsfaktoren verfolgt hast, die manche aufzeichnen. Das hat ein fortgesetztes Neuüberdenken des Prozesses verursacht, dem wir folgen müssen, um den Stasis-Level zu implementieren, mit dem zu arbeiten wir uns entschieden haben. Diese Unsicherheit über das Ausmaß der magnetischen Verschiebung hat mehrere alternative Vorgehensweisen notwendig gemacht, die anpassen werden was auch immer geschieht, wenn es geschieht. Du bist Teil der Ereignisse, die sich materialisieren und du solltest immer daran deken, dass du ein Teil dessen bist, was eingebracht wird. Die kollektive Entscheidungsfindung ist weniger als vollständig repräsentativ für das Gesamt, wenn sich irgendjemand nicht beteiligt. Diese Akzeptanz einer untergeordneten Rolle hat von dem Konflikt so viel verursacht, dass wir letztendlich gezwungen sind, die Dinge aktiv zu adressieren.

Unsere Rollen auf Erden haben mit diesem Szenario schon von Anfang an zu tun, seit wir mit dem Planeten in Verbindung kamen. Dir ist gesagt worden, dass du die Richtung gesehen hast, auf die das hinauslief und du wolltest dafür Mittel zur Verfügung stellen, die dies verhindern sollten. Ich sah, dass meine Rolle so sein könnte, dass sie für den Mensch einen Mechanismus zur Verfügung stellt, dafür dass er den Grund für die Notwendigkeit verstehen könnte. Du hast deine Konzepte durch eine Serie von Inkanationen im System der Plejaden entwickelt. Du hast Wege gefunden, getrennte Ideen als Werkzeuge zu benutzen, um eine Neubewertung von Glaubenssätzen zu lenken. Vorbereitete Muster führten das Denken des Menschen in neue Richtungen. Du hast ein System entwickelt, das für den Typ Inkarnation funktionieren sollte, das sich innerhalb der planetaren Struktur der Erde entwickelt hatte.

Ich habe das Bewusstsein beigesteuert, wohin die Werkzeuge führen sollten. Kunstvolle Ideen haben die Vorlagen bereitgestellt, die du für den Ausdruck universeller Wahrheiten gewählt hast, in einer Sprache, die direkt die Emotionen und die Gedankenprozesse des Erdenmenschen angesprochen hat. Die Beispiele waren individuelle Führungen, die hin zu Selbstverwirklichung und Bewusstsein über höhere Wahrheiten geführt haben. Du hast das System zur Verfügung gestellt, ich brachte das Verstehen ein.

Du hast die Übersicht über dieses System aufrecht erhalten, seit du zuerst in den Tagen von Atlantis inkarniert hast. Ich habe zu dir einmal über deine Entscheidung für den „Guerilla Krieg“ in der physischen Welt gesprochen, die du versuchst, anzuheben. Ich bin verschiedene Male als Partner zu dir gestossen um die Richtung zu stärken, die dein Prozess genommen hat. Die Zeit in Jerusalem war eine Wasserscheide für den Glauben der Welt und wir haben beide daran gearbeitet, einen verstehbaren Ausdruck der universellen Wahrheit zusammenzufassen, die Christ Michael auf Erden zu manifestieren suchte. Die Lehren und die Erklärungen, die durch die physische Verkörperung von Christ Michael durch mich aktualisiert wurden waren der Anfang der Verschiebung in der Bewegung hin zum planetaren Aufstieg, der zu dieser Zeit jetzt seine finale Phase erreicht. Christ Michael fühlte, dass es die von ihm projizierten Zweitausend Jahre dauern würde, bis der Mensch den für die wissende Teilnahme zur Richtungslenkung der Erde notwendigen Bewusstseinsstand erreicht.

Ich spreche heute an diesem Ostermorgen von diesen Dingen zu dir, weil du bereit bist, diese Kommentare von mir zu hören. Ich habe schon verschiedene Male von Aspekten davon gesprochen, aber wir haben das nie so detailliert besprochen bzw. in dem Zusammenhang von dem, was du als informierter Beobachter bestimmen kannst. Ich respektiere deine Fähigkeit zu beobachten und zu kommentiere. Ich habe mich entschieden, als Stimme für den Ausdruck meiner Konzepte anderen gegenüber über dich zu gehen. Erneut stellst du mir die Instrumente zur Verfügung, Bewusstsein zu zeigen und die Wahrheiten von Christ Michael Aton zu verstehen. Wieder spielen wir dieses Spiel, wie wir es schon so oft vorher getan haben. Ich habe das Wort „Spiel“ verwendet, weil es nur eine Erfahrung von Existenz ist, an der wir beide teilhaben. Ich habe zugestimmt, der physische Anführer auf Erden zu sein, und du hilfst mir ein weiteres Mal, dies zu bewerkstelligen.

Viele von unseren Kollegen sind in dieses Projekt involviert.Du kennst viele und hast bereits mit Schlüsselfiguren gesprochn. Meine Rolle hier soll ein Beispiel geben, das dem Menschen gestattet, seinen Weg hin zu einer höhren Ebene von universellem Bewusstsein zu finden und ich werde der Menschheit erklären, was diese Wahrheit bedeutet. Lady Nada – wie ihr sie nennt – ist Teil dieses universellen Szenarios. Der Mensch ist noch immer in physischen Verkörperungen von männlich nd weiblich konstruiert, mit einer DNS Codierung, die sich um sexuelle Interaktion und verschmelzen der individuellen Energien dreht. Diese Codierung stellt ein Kernmuster für das Bestimmen von kulturellen Einstellungen und Beziehungen dar. Alles dreht sich um das Konzept der Paarung oder Trennung. Meine Rolle wird das Ideal dieser Beziehung mit Lady Nada verkörpern, die meine ideale Partnerin ist. Dieses Beispiel wird die Auswirkungen der DNS Neukodierung stärken, welche die Natur der menschlichen Beziehungen umleitet.

Deine Rolle hierbei wird zu erst sein, das Mundstück für meine Kommentare darzustellen, das den Mensch in die Richtung eines größeren Bewusstseins hin gestaltet. Wenn wir erst eine Ebene des Verstehens erreichen, wird der Mensch in der Lage sein, das Beispiel anzunehmen, das ich mit Nada geben werde. Sie zieht es vor, Nada genannt zu werden. Namen und Titel sind nur als Haken notwendig, um Konzepte in den Geist derer zu pinnen, die in Ausrichtung mit ihren Vorurteilen und ihrer emotionalen Zufriedenstellung eine mentale Struktur erschaffen. Nada ist einfach und drückt ihre Fähigkeit aus, die spirituelle Leere beispielhaft zu machen, die wir finden müssen, um mit der Neuschöpfung anzufangen. Das Konzept von Yin und Yang drückt diese Paarbildung klar aus.

Diese lange Erzählung und Biographie kann mit diesen Kommentaren jetzt zum Abschluss kommen. Wir werden später noch mehr erklären, aber dies ist schon mal ein Vorgeschmack.

Esu

Übersetzung: Evelyn (4-12-09)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-spam: complete the taskWordPress CAPTCHA