Christus Michael Aton spricht über die Wahl / Entscheidung des Menschen

25.08.09

Jess: Christus Michael, ich bitte dich darum, dass wir unser Gespräch von heute morgen fortführen. Mein Einblick in dein Sein in mir und meine Interpretation der Welt für dich zu sehen war ein Thema, das durch den ganzen Tag geführt hat. Ich sehe meine Rolle so, dass ich meine Umstände in Verbindung mit dir erfahre. Ich treffe Wahlen und ich bin verantwortlich für meine Entscheidungen; ihre Resultate sind nicht das, was mich formt oder aufgrund von Strafe oder aus Ärger leiden lässt.  Ich selbst erschaffe die Wahrnehmungen von Trennung oder Versagen, nicht du. Sprich darüber, wie wir alle unsere Welt sehen sollten. Gib uns eine Mitteilung darüber, wo wir deiner Meinung nach stehen und was du planst. Wir finden es schwer zu warten, ohne irgendeine Art Zeitplan oder Bestätigung.

Christus Michael: Jess, guten Abend. Das hier ist eine Sitzung, um die ich gebeten habe. Als ich heute Morgen zu dir sprach, warst du offen für mein Gespräch über Trennung und für meinen Funken in dir. Es ist ja so viel einfacher, sich vorzustellen, dass ich aus dem Inneren deines Kopfes heraus zu dir spreche, anstatt dir meine Einsichten über den Bereich deines Kronenchakras einzugeben. Das ist eine künstliche Annahme davon, wie sich Energie durch dich und deinen physischen Körper bewegt. In Wirklichkeit ist alles Energie und alles ist in Bewegung. Alles ist miteinander verbunden und ich bin ein Teil von allem. Du bist mit mir verbunden durch jede Energiemanifestation, die du als separate dreidimensionale Wesenheit wahrnimmst. Wir sind alle eins, und du bist durch alles / alle mit mir verbunden.

Das betrifft auch das, was ihr als das Gute oder das Böse bezeichnet. Das „Böse“ ist in Wirklichkeit nur „Nicht-Gut“, womit ich sagen will, dass es absichtlich nicht mit mir verbunden ist. Die individuelle Energieansammlung, der eine bestimmte Persönlichkeit gegeben wurde und die sich selbst als getrennte Person identifiziert, hat die Möglichkeit zu fließen, in welche Richtung auch immer sie dies tun möchte, um ihren Ausdruck zu erkunden. Ich bin Teil dieser „bösen“ Person, aber ich treffe nicht die Entscheidungen für sie, es sei denn, sie bitten um meine Hilfe. Es gibt keine Kraft, die in Konflikt stünde zu meiner Kraft. Ich bin alle Kraft und alles in der Schöpfung ist meine Idee/ mein Gedanke und meine Vision. Ich bin in allem und ich liebe alles/ alle, weil es eine Ausdehnung von mir ist. Der Mensch hat es gewählt, diese Wahlen/ Entscheidungen und Handlungen, die im Konflikt mit einer ausgeglichenen Ausrichtung auf mich stehen, als „böse“ zu bezeichnen. Ich habe das Böse nicht erschaffen, der Mensch tat dies durch seine Auslegung der Wahl. Der Mensch wählte es, zum Opfer zu werden; der Mensch wählte es, das zu sein was er als verletzt und leidend auslegt. Was ist Verletzen anderes als eine Art, eine Beziehung zu mir zu erleben? Je mehr jemand verletzt, umso mehr ist er von seiner absichtlichen Verbindung mit mir entfernt.

Das Leben in eurer Welt ist vom Menschen geschaffen, und eure Konflikte und eure Disharmonie sind das Resultat eurer Bereitschaft, diese Situation der Abtrennung von mir zu akzeptieren. Ein Teil dieser Abtrennung manifestiert sich als ein Gefühl der Machtlosigkeit oder als Angst vor anderen die euer Gott sind. Ihr habt vergessen, wie ihr immer mit mir verbunden seid, wie ihr durch mich endlose Macht habt, all das zu tun, was ihr wählt. Eure Situation existiert, weil ihr sie so wollt. Ihr unternehmt keine Schritte, um sie zu ändern – tatsächlich seid ihr in dem irrtümlichen Glauben, dass ihr es nicht ändern könnt, weil andere die Macht über euch haben. Das ist nicht die Wahrheit. Jeder hat die gleiche Macht, weil ich in allen / allem bin und ich bin machtvoller als alles andere. Eure Fähigkeit, Gleichgewicht und Harmonie zu erschaffen, ist ein Teil eurer Natur, aber ihr habt vergessen, was das bedeutet.

Die Situation, die ihr heute in der Welt seht, ist die Schöpfung des Menschen und der Mensch bestimmt, wie es weitergeht. Menschen, denen man die Kontrolle übergeben hat, formen das, wie die Welt funktioniert, und sie handeln vollständig in Missachtung meiner universellen Gesetze. Sie beabsichtigen, gegen mich vorzugehen. Ihr nennt sie „schlecht“ oder „böse“. Ich sage, sie ignorieren mich bewusst. Ich liebe sie alle und ich bin nicht der zornige, rachsüchtige Gott, der danach trachtet, jemanden leiden zu lassen. Eure Wahrnehmung von Selbstschutz und von einer angenommenen Bedrohung für eure Existenz bringt euch dazu, euch vorzustellen, dass ich genauso vorgehe wie ihr es auf der Erde für eure duale Existenz erschaffen habt. Ich bestrafe nicht mit Höllenfeuer – ihr tut das. Ich hasse keinen Teil meiner Schöpfung – ihr tut das. In meinen Augen bewegt sich alles in einem individuell festgelegten Tempo auf der Suche nach der Wiederverbindung mit meiner Liebe. Wenn ihr erst einmal die wahre Verbindung mit mir erkannt habt, dann erkennt ihr den Irrtum darin, andere zu ver-/beurteilen, indem ihr denkt, manche sind gut und manche sind schlecht. Euer höheres spirituelles Selbst erkennt, dass ihr alle Teil derselben Schöpfung seid und dass jeder, den ihr als niedriger oder als zweiter Klasse empfindet, in Wahrheit euch ebenbürtig ist. Ihr seid nicht besser als sie; sie sind nicht schlechter als ihr. Sie sind nur an einem anderen Ort auf ihrem Weg zurück zu mir und sie treffen Entscheidungen, die im Widerspruch zu den euren zu sein scheinen.

Es ist nicht eure Rolle, das festzulegen, was irgendeiner außer euch allein tun sollte. Ihr trefft eure Entscheidungen nach euren besten Möglichkeiten, meine Wahrheit zu erkennen, und dann lebt ihr vollständig durch diese Entscheidungen. Euer Zusammenspiel mit anderen wird geformt von eurem Bewusstsein dessen, was zu tun ich euch führe. Ihr wählt es nicht, zu reagieren, ohne mich zuvor zu fragen. Ihr verlasst euch nicht auf eure kollektiven Erinnerungen und eure vergangenen Erfahrungen, ohne zuerst eure Gefühle zu untersuchen. Eure Gefühle kennen meine Wahrheit, wenn ihr euch bemüht, mit mir zu kommunizieren. Dieses Wissen erlaubt es euch, Gedanken und Verhaltensweisen zu wählen, die euch dazu veranlassen, in Ausrichtung mit meinen Wünschen zu handeln. Was sonst könnt ihr tun als meine Führung zu suchen und im Gleichgewicht mit meiner Vision eines geschaffenen Universums zu leben?

Ich werde etwas über die Zeit sagen, in der ihr lebt. Ich forme euer materielles Universum so, dass es ein anders Konzept wiederspiegelt. Ich wähle es, wieder Gleichgewicht und Harmonie zu haben. Ich habe alles erfahren, was ich erfahren möchte durch die Dualität und die illusorischen Wahrnehmungen von der Beziehung des Menschen zu mir in diesem besonders dimensionalen Konstrukt auf diesem Planeten. Meine Vision ist es, dass dieses System sich in eine höhere Frequenz der Energiereaktion bewegt. Das Chaos, in dem ihr euch gefangen fühlt, ist immer noch in eurer Wahrnehmung, aber wir, mit einem höheren Überblick, helfen manchen von euch dabei, ein neues Bewusstsein der wahren Tatsachen zu entwickeln, die die Illusionen noch versteckt halten. Das Bewusstsein und das Erwachen zu eurem wahren Stellenwert und eurer wahren Macht ist alles, was die von euch angenommenen Beschränkungen durchbrechen wird. Wir werden nicht einschreiten in dem Sinne, wie es eure Filme für euch beschreiben. Wir werden einschreiten durch eine Beschleunigung eures inneren Verständnisses. Wir werden diejenigen unter euch führen die empfänglich sind für Handlungen und Verhaltensweisen die mehr und mehr in Übereinstimmung mit eurem erhöhten Bewusstsein über eure Verbindung mit mir sind.

Das erreicht seinen Höhepunkt und wird beeinflusst von physikalischen Anstößen die mit der ansteigenden Energie einhergehen, die euch umgibt. Jupiter sendet euch mehr, egal ob ihr den Planeten sehen könnt oder nicht. Der Photonengürtel stärkt euer physisches Durchhaltevermögen und zwingt euren Körper dazu, seine grundlegenden Elemente so neu zu verbinden, dass sie auf seine höheren Schwingungen abgestimmt sind. All diese Elemente tragen zu eurer Beschleunigung als Ausdehnung von mir bei. Ihr hebt eure Schwingungsfrequenz an so wie ich meine verändere, um andere universelle Parameter zu erfahren.

Ich werde euch keinen Zeitplan geben. Das ist reine Fiktion, die ihr glaubt zu brauchen, um euer Ego zu befriedigen. Wenn ihr danach trachtet, immer mehr in Ausrichtung mit mir und meinen Wahrheiten zu sein, wird der Zeitplan unwichtig, oder zumindest zweitrangig in der Wichtigkeit in eurem Denken. Die Wahrheit ist, dass der Mensch das Chaos dann beenden wird, wenn er das Chaos beendet. Ihr wählt, wann das sein wird und wie bald das sein wird. Die mildernden Faktoren dabei sind die, dass eure Umgebung sich verändert und euch dazu zwingt, euch selbst zu verändern und die es verursacht, dass eure früheren Annahmen und verhaltensmäßigen Entscheidungen ineffektiv werden. Dinge, die ihr als Selbstverständlichkeiten akzeptiert habt, sind nicht länger die Norm. Eure Wahrnehmungen sind nicht mehr dieselben und eure Glaubenssätze werden ständig in Frage gestellt. Wacht auf! Seht eure Macht und wählt es, im Gleichgewicht mit anderen zu leben. Übernehmt mit meiner Hilfe die Kontrolle über euer Leben  und erschafft euch eine neue Existenz.

Diese Worte an diesem Abend von Christus Michael Aton.

Übersetzung: Anja Shakira Reuther

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-spam: complete the taskWordPress CAPTCHA