Christus Michael Aton nimmt zur Realität und zur Schöpfung Stellung

Ich denke, dass es an der Zeit ist, Erläuterungen zu hören. Ich bin für jeden offen, der zu sprechen wünscht.

Jess, hier ist Christ Michael, wie Du mich zu nennen pflegst. Ich bin in Dir, also ist es nicht schwer für mich, Dich anzusprechen, wann immer Ich die Notwendigkeit dafür empfinde. Das Mysterium, welches das Hören von Botschaften und Stellungnahmen von Euren Führern umgibt, ist nicht so kompliziert, wie die Leute das glauben. Es handelt sich darum, Euren Verstand von Gedanken zu klären, welche Euer Blickfeld trüben, um dann offen zu sein das zu hören, was wir zu sagen haben. Ein jeder kann das tun, wenn er es nur zulässt. Denkt über diese Feststellung nach. Meine Verfügbarkeit ist immerwährend. Es ist nur die Unsicherheit des Zuhörers, welche diese Barriere erschafft.

Du warst mit Aktivitäten beschäftigt, welche Dein persönliches Leben und Deine Sichtweise über Dich selbst bereichert haben. Das ist etwas Gutes. Ich erlebe die Freude, die Du empfindest, wenn Du eine von Dir selbst gestellte Aufgabe vollendet hast. Ich fühle auch die Enttäuschung oder Frustration, die Du empfindest, wenn das Ergebnis, das Du Dir vorgestellt hast, nicht erreicht wurde. Deine Wahrnehmung in Bezug auf Deine Handlungen und Dich selbst sind Faktoren, welche Deine Bereitschaft beeinflussen (“färben“), das Endresultat als Schöpfung anzunehmen. Du empfindest es als Scheitern, gemessen an Deinem von Dir ausgedachten Standard, wo Du doch das Endresultat als eine erstaunliche Leistung ansehen solltest. Du hast Dir eine Vorstellung gebildet, welche an Deine physische Umgebung anknüpft. Dies ist Schöpfung, missverstehe das nicht.

Ich verstehe Euer Gefühl der Unruhe angesichts dessen, was als ständig wiederkehrende Verzögerungen erscheint. Seid versichert, es gibt ein definitives Endziel, welches festgelegt ist. Dieses wird nicht verhindert. Jedoch ist der Prozess, an diesen Punkt zu gelangen, beständig im Fluss, weil das, was Ihr als eine solide Realität betrachtet, in Wahrheit ein weitgefächertes Arrangement von Wahlmöglichkeiten darstellt, die wiederum festlegen, was Realität ist. Die Realität ist eine Abfolge von Wahlmöglichkeiten, welche die anfängliche Idee mit dem vollendeten Produkt verbinden. Wenn das endgültige Produkt erst einmal erreicht ist, neigt der Mensch dazu, den Ablauf als den einzig möglichen Weg zum Ergebnis anzusehen. Das stimmt so nicht. Es gibt ebenso viele Abläufe zu Ergebnissen, wie es Individuen mit Auswahlmöglichkeiten gibt. Keine zwei individuellen Auswahlmöglichkeiten sind exakt gleich. Alle beziehen die individuelle Persönlichkeit mit ein, die Parameter, welche die gewählte Variante definieren und die Wahrnehmung, wie am besten vorgegangen werden soll. Keine Wahlmöglichkeit ist besser als eine andere, bezüglich der Natur einer Auswahl, die einer anderen überlegen ist. Alle sind Teil Meiner Erfahrungen durch die Individuen. Für den Menschen jedoch beeinflusst die Art des Endergebnisses die Entscheidungen auf seinem Weg. Einige Abläufe werden für weniger abgestimmt gehalten, einfach wegen der Art des Endergebnisses. Der Prozess selbst ist nicht fehlerhaft – nur die Fähigkeit, den spirituellsten Ablauf zu erkennen in dem Sinne, so eng wie möglich mit  Meiner Wahrheit verbunden zu bleiben.

Die Angleichung an Mich tritt in so vielfältiger Art und Weise auf, wie es Arten von Individuen gibt, die danach streben, mit Mir verbunden zu werden. Ich bin die Gesamtheit Meiner Schöpfung und die Aspekte Meiner Schöpfung reflektieren auf mich zurück. Wie Ihr wisst, leuchten einige Aspekte  mehr als andere. Dennoch verdamme Ich nicht jene, die bei der Widerspiegelung Meines Lichts am dunkelsten sind. Ihr nehmt mich als enttäuscht, frustriert und ungeduldig wahr aufgrund der Unfähigkeit der sogenannten Dunklen, die Wahrheit zu erkennen. Vergesst nicht, Ich liebe sie noch immer. Alles was Ihr versteht, bezieht Euer Urteilsvermögen und Eure vergangenen Erfahrungen mit ein. Eure Beschreibungen Meiner Gefühle sind Erweiterungen Eurer eigenen emotionalen Reaktionen. Ihr nehmt Mich als Bildnis  Eurer selbst wahr und Ihr lasst mich in der Art und Weise reagieren, wie Ihr es für Euch selbst wählen würdet, basierend auf Euren Erinnerungen und Wahrnehmungen. Das bin Ich für Euch, aber ich bin noch viel mehr. Eure Aufgabe ist es, Mich jenseits Eurer individuellen Begrenzungen zu betrachten.

Viele weigern sich, das zu tun. Diese Blindheit dem Licht gegenüber hat den katastrophalen Zustand verursacht, in dem sich Eure Welt befindet. Die freien Willensentscheidungen, welche der Mensch auf Eurem Planten getroffen hat, haben zu unvorstellbaren Problemen geführt – alles, weil der Mensch sich geweigert hat, Mich um Beistand zu bitten. Er hat sich erdreistet, an Meiner Stelle die Quelle der Schöpfung zu sein. Ich wurde vergessen und nicht zur Kenntnis genommen. Der Mensch begreift die Grenzen seines Verständnisses nicht und er nimmt blindlings an, dass er alles weiß. Diese kurzsichtige Sichtweise hat ihn dazu geführt, Religionen und politische Strukturen zu erschaffen, welche seine falschen Wahrnehmungen ergänzen. Es ist eine Kettereaktion von schlechter Auswahl und ungeheuerlichen Fehlern, und die Endprodukte haben diese chaotische Situation erschaffen, in welcher Ihr Euch augenblicklich befindet. Ich habe die Mittel erschaffen, dass sich dies ereignet, und Ich beende die Möglichkeiten, dass es sich fortsetzt. Dies ist Mein Recht als Schöpfer. Ich liebe meine Schöpfungen, aber Ich wünsche, dass sie so perfekt funktionieren wie es Meine ursprüngliche Vorstellung von ihrem Potential war.

Das geschieht gerade jetzt. Ich beende die Programme (“Kanäle”) der Irreführung und der Falschheit. Es ist Zeit für den Menschen, wieder klar zu sehen und in der Lage zu sein, in Kenntnis Meiner Wahrheit Entscheidungen zu treffen, und nicht auf der Grundlage der menschlichen Unwahrheit. Ich habe Mir immer eine Erde vorgestellt, die eine wunderschöne Erweiterung Meiner Liebe und Meines Willens war. Die beste Möglichkeit für andere, Meine Vision zu erkennen, besteht darin, die Erfahrung durch Erforschung der Endergebnisse und deren Alternativen nachzubilden. Der Mensch ist dazu erschaffen, Meine Absicht widerzuspiegeln. Er wird Mich solange nicht voll verstehen, bis dass er sich selbst an Mir ausrichtet. Das war Mein Traum und Mein Weg, um Meine Schöpfung zu diesem Endresultat zu führen.

Die Erde war ein Trainingsplatz und ein Erlebnislabor für den Menschen. Ich habe dieses Leben durch meine Schöpfungen erfahren. Ich bin in allem und Ich erfahre alles. Eure Beurteilung und Eure Auswahl von richtig oder falsch ist Eure Wahl gewesen. Ich folge Eurem Denken und Euren Aktivitäten, um Eure Auslegung Eurer Situation zu beobachten. Wenn Ihr mich darum bittet, bei Euch zu sein, dann bin Ich da. Wenn Ihr euch dazu entscheidet, Mich nicht zur Kenntnis zu nehmen, dann verfolge Ich aufmerksam, wie Ihr Schritte unternehmt, die nicht in Übereinstimmung mit Mir sind. Ich bestrafe nicht, wie Ihr es annehmt. Ich beobachte den Menschen, wie er seine eigenen Schuldgefühle und seinen Sinn für Bestrafung erfährt. Ich biete Meine Hilfe an, selbst in den schlimmsten Situationen. Der Mensch entscheidet, ob er sie annimmt oder nicht.

Ich möchte zu diesem Zeitpunkt in die nächste Phase übergehen. Ich liebe meine Schöpfung noch immer und Ich unterstütze sie beständig, aber es ist an der Zeit, sie auf eine höhere Ebene des spirituellen Bewusstseins anzuheben. Dies ist die Entscheidung Meines Schöpfers. Als Erweiterung des Ersten Ursprungs erfahre Ich Mein erschaffenes Universum für IHN, genauso wie Ihr Mein Universum für Mich erfahrt. ER hat eine Veränderung bestimmt und Ich untertütze dies.

Dem Menschen wird eine Gelegenheit gegeben, diese Veränderung mit Mir zu erfahren. Meine Pläne haben einen Weg bestimmt, damit dies geschieht. Das ist jetzt im Gange. Ich löse Missverständnisse auf und erschaffe gerade eine neue Vorlage für den Menschen, um neue Ideen zu erfahren. Er muss für Mich noch mehr erforschen, genauso wie Ich noch mehr für den Ersten Ursprung erforschen muss.

Seid bereit, dies geschehen zu lassen.

Christus Michael Aton

Übersetzung  Bernd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-spam: complete the taskWordPress CAPTCHA